Firmen
 
Services
Web-Hosting

Mobile
Business SMS
SMS Blaster
Premium SMS
Gratis SMS









Lucia Moreno
CEO
variousity
Grienstrasse  47
4055 Basel

Hot Topics
Branchen

Automobil
Ausbildung
Baugewerbe
Finanz
Gastronomie
Hotels
Immobilien
Informatik
Internet
Privatkredit
Leasing
Markenregister
Shopping
Stellenmarkt
Telekommunikation
Transporte
Wellness
Werbung

Partner werden
Ihr Antrag

Impressum
Datenschutzerklrung
Kontakt
Jobs
FAQ





 branchenbuch.ch | Hat CBD eine positive Auswirkung auf Haustiere?

Foto: 123rf/Konstantin Aksenov
Positive Auswirkung auf den Organismus.
Foto: 123rf/Konstantin Aksenov

 
www.auswirkung.swiss, www.haustiere.swiss, www.positive.swiss, www.eine.swiss

.swiss und .ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!



Montag, 10. Mai 2021 / 14:10:28

Hat CBD eine positive Auswirkung auf Haustiere?

Die ntzlichen Effekte von Cannabidiol fr den Menschen wurden in den letzten Jahren in zahlreichen Studien belegt. Mittlerweile gilt der aus dem weiblichen Hanf gewonnene Stoff als echtes Wundermittel.

So kommt CBD-l beispielsweise zur Beruhigung bei Stress und Angstzustnden zum Einsatz oder bei zahlreichen gesundheitlichen Beschwerden wie Diabetes, Multipler Sklerose oder sogar Krebs. Viele Haustierbesitzer fragen sich deshalb, ob diese positiven Wirkungen auch bei einem Hund oder einer Katze der Fall sind.

Drfen Hunde und Katzen CBD einnehmen?

Die Einnahme von Cannabidiol ist fr Hunde und Katzen nicht nur unbedenklich, sondern usserst empfehlenswert. Mittlerweile ist auch die Industrie auf diese erweiterte Zielgruppe aufmerksam geworden. Das CBD l von Bergblten.ch gibt es jetzt beispielsweise sogar in einer eigens abgestimmten Version fr Hunde und Katzen.

Die unterschiedlichen Varianten sind dabei in enger Zusammenarbeit mit Tierrzten entstanden. Durch die Zugabe von Premium-Lachsl und Dorschlebertran ist das Konzentrat fr die geliebten Vierbeiner besonders schmackhaft.
Wichtig bei der Verabreichung von CBD-l an Tieren ist genau so wie beim Menschen die Qualitt des Produkts. Deshalb sollte auch hier nur ein Produkt verwendet werden, dass durch GMP-zertifizierte Labore getestet, gemischt und abgefllt wurde. Entsprechende Informationen sind meistens auf den Webseiten der einzelnen Hersteller zu finden.

Welche Auswirkungen hat das CBD-l auf die Vierbeiner?

CBD hat den Ruf, sich auf den gesamten Organismus positiv auszuwirken. Ob es sich dabei um Menschen oder Tiere handelt, ist egal.

Bei Hunden und Katzen sind die wichtigsten Vorteile der regelmssigen Einnahme von CBD-l mit Sicherheit die frderliche Wirkung auf den Bewegungsapparat, die Anregung der Verdauung sowie vor allem bei lteren und kranken Tieren die mgliche Linderung von Schmerzen.

Nicht nur Hunde und Katzen profitieren davon, wenn ihnen das CBD-l regelmssig unter das Futter gemischt wird. Auch Reitstall-Besitzer sind gut beraten, vor allem bei besonders gestressten und ngstlichen Pferden zu versuchen, ob mit dem Cannabidiol in diesem Fall eine beruhigende Wirkung erzielt werden kann.

Die Angst, dass die Tiere dabei high werden knnten, ist unbegrndet. Denn im Gegensatz zum psychoaktiven Tetrahydrocannabinol (THC) hat CBD keine berauschende Wirkung auf Menschen und Tiere. Bis der positive Effekt eintritt, dauert es in der Regel etwa 15 bis 30 Minuten.

Quelle: pd